Warenkorb

Kontaktdaten

Kamen
Telefon: 02307 9 24 20 - 51

Bönen
Telefon: 02383 91 35 13

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

April 2018

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
Gütesiegelverbund Weiterbildung.

Mit der VHS die Welt entdecken


"Die eigentlichen Entdeckungsreisen bestehen nicht im Kennenlernen neuer Landstriche, sondern darin, etwas mit anderen Augen zu sehen." (Marcel Proust, 1871-1922)

Die Welt entdecken:

  • sehen, wie schön und bunt, vielfältig und aufregend sie ist,
  • vor Ort mit Neuem und bislang Unbekanntem in Berührung kommen,
  • zuweilen auch erfahren, wie gefährdet diese Welt ist

dazu dienen die folgenden Angebote.

Beratung und Information erhalten Sie von der jeweiligen Reiseleitung. Für alle Studienreisen und -fahrten, Besichtigungen und Exkursionen ist eine vorherige Anmeldung in den Geschäftsstellen der VHS in Kamen oder in Bönen erforderlich. Buchungen für kostenpflichtige Angebote können nicht zurückgegeben werden. Nähere Informationen in den Reisebedingungen, die in den VHS-Geschäftsstellen einzusehen sind.

 

 

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 181-2341

Info: Mit Präsident Trump ist die Rhetorik des "nuklearen Säbelrasselns" auf die Bühne der Weltpolitik zurückgekehrt. Jüngst drohte der US-Präsident dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un im Falle eines Konfliktes mit "fire and fury like the world has never seen". Trump deutete damit unverhohlen den Einsatz amerikanischer Nuklearwaffen gegen Nordkorea an. Seitdem überbieten sich Kim Jong-un und Trump gegenseitig mit nuklearen Drohungen und der angeblichen Bereitschaft, im Kriegsfall höchste Risiken einzugehen. Da sich Nord- und Südkorea seit 1950 im Kriegszustand befinden und sich jenseits der Demilitarisierten Zone (DMZ) am 38. Breitengrad rund zwei Millionen Soldaten gefechtsbereit gegenüberstehen, ist die DMZ einer der gefährlichsten "Hotspots" der Welt. Das derzeitige Krisenszenario wirft daher zahlreiche Fragen auf: Wie funktioniert eigentlich "nukleare Abschreckung"? Wer entscheidet über den Einsatz dieser Waffen? Welche Rolle spielen die Faktoren Mensch und Technik in Kriegsszenarien mit Nuklearwaffen? Wie gefährlich ist der Korea-Konflikt tatsächlich? Auf diese Fragen und mehr wird der Vortrag eingehen.

Datum Zeit Straße Ort
24.04.2018 19:00 - 20:30 Uhr Bahnhofstr. 235 Alte Mühle

jqueryloading