Warenkorb

Kontaktdaten

Kamen
Telefon: 02307 9 24 20 - 51

Bönen
Telefon: 02383 91 35 13

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Dezember 2017

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
Gütesiegelverbund Weiterbildung.

Mit der VHS die Welt entdecken


"Die eigentlichen Entdeckungsreisen bestehen nicht im Kennenlernen neuer Landstriche, sondern darin, etwas mit anderen Augen zu sehen." (Marcel Proust, 1871-1922)

Die Welt entdecken:

  • sehen, wie schön und bunt, vielfältig und aufregend sie ist,
  • vor Ort mit Neuem und bislang Unbekanntem in Berührung kommen,
  • zuweilen auch erfahren, wie gefährdet diese Welt ist

dazu dienen die folgenden Angebote.

Beratung und Information erhalten Sie von der jeweiligen Reiseleitung. Für alle Studienreisen und -fahrten, Besichtigungen und Exkursionen ist eine vorherige Anmeldung in den Geschäftsstellen der VHS in Kamen oder in Bönen erforderlich. Buchungen für kostenpflichtige Angebote können nicht zurückgegeben werden. Nähere Informationen in den Reisebedingungen, die in den VHS-Geschäftsstellen einzusehen sind.

 

 

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 172-6441

Info: Kaum ein Künstlerpaar hat sich so konsequent als avantgardistische Lebensgemeinschaft in Szene gesetzt wie Niki de Saint Phalle und Jean Tinguely. Das lag weniger an der Eitelkeit der beiden als an der Tatsache, dass ihre Kunst weitgehend öffentlich stattfand, als Aktion und Happening, als Provokation und als Entstehungsprozess, an dem viele teilhaben konnten. Die erste Begegnung der beiden fand im Jahr 1955 in Paris statt, sie heirateten 1971 und lebten zwei Jahrzehnte miteinander. In ihrer gemeinsamen Zeit entstanden die bunten Nanas von Niki de Saint Phalle ebenso wie die lärmenden Metallkonstruktionen von Jean Tinguely.
Die Kunsthistorikerin Dr. Gisela Luther-Zimmer stellt in ihrem Vortrag das Leben und die intensive Zusammenarbeit dieser beiden Ausnahmekünstler vor.

Datum Zeit Straße Ort
05.12.2017 19:00 - 20:30 Uhr Bahnhofstr. 235 Alte Mühle, Vortragsraum

jqueryloading