Warenkorb

Kontaktdaten

Kamen
Telefon: 02307 9 24 20 - 51

Bönen
Telefon: 02383 91 35 13

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

November 2017

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
Gütesiegelverbund Weiterbildung.

Mit der VHS die Welt entdecken


"Die eigentlichen Entdeckungsreisen bestehen nicht im Kennenlernen neuer Landstriche, sondern darin, etwas mit anderen Augen zu sehen." (Marcel Proust, 1871-1922)

Die Welt entdecken:

  • sehen, wie schön und bunt, vielfältig und aufregend sie ist,
  • vor Ort mit Neuem und bislang Unbekanntem in Berührung kommen,
  • zuweilen auch erfahren, wie gefährdet diese Welt ist

dazu dienen die folgenden Angebote.

Beratung und Information erhalten Sie von der jeweiligen Reiseleitung. Für alle Studienreisen und -fahrten, Besichtigungen und Exkursionen ist eine vorherige Anmeldung in den Geschäftsstellen der VHS in Kamen oder in Bönen erforderlich. Buchungen für kostenpflichtige Angebote können nicht zurückgegeben werden. Nähere Informationen in den Reisebedingungen, die in den VHS-Geschäftsstellen einzusehen sind.

 

 

Kursangebote >> Kursdetails

Vortragsreihe: 100 Jahre Oktoberrevolution - Was war der Kommunismus?

Kursnummer: 172-2102

Info: Der Vortrag widmet sich der Frage, wie Erfolge und Scheitern der Volksrepublik China in der Ära Mao Zedongs (1949-1976) aus heutiger Sicht zu bewerten sind. Dabei werden Felder wie Industrialisierung, Urbanisierung, Bevölkerungspolitik, Gleichstellung zwischen den Geschlechtern sowie das Gesundheits- und Bildungswesen diskutiert. Darüber hinaus wird aufgezeigt, was China Anfang der 1970er Jahre zur Überwindung der bipolaren Ordnung des Kalten Krieges zwischen USA und Sowjetunion beitrug. Die schwierige Frage soll diskutiert werden, wie man Errungenschaften bei Modernisierung und Nationbuilding ins Verhältnis zu der großen Hungersnot (1959-1961) oder den Millionen Opfern politischer Kampagnen setzen kann.

Felix Wemheuer ist Professor für Moderne China-Studien an der Universität zu Köln und Autor zahlreicher Bücher und Artikel zur Mao-Ära.

Datum Zeit Straße Ort
16.11.2017 19:30 - 21:15 Uhr Bahnhofstr. 21 Haus der Stadtgeschichte

jqueryloading