Zum Hauptinhalt springen
Kursdetails

212-1141 Präsenzform: Nilquelle, Mondberge und Gorillas im Nebel Eine Reise zu "Afrikas Juwel" Uganda

Winston Churchill sprach einst vom Juwel Afrikas, dem reichen, lieblichen und landschaftlich so abwechslungsreichen Land zwischen Albert- und Victoriasee, zwischen Riftvalley und Nilquelle, nördlich und südlich des Äquators.
Zu trauriger Berühmtheit weltweit gelangte es aber in den 70ern unter Idi Amin, dem gefürchteten Diktator in Kampala, der vielen heute noch in den Sinn kommt, wenn die Rede ist von Uganda, das touristisch aber längst wieder im Kommen ist - zumindest unter Insidern.
Darüber hinaus sollte man andere Namen mit Uganda verbinden, z.B. den von Ernest Hemingway, der zwei Abstürze im Westen des Landes in den 50er Jahren überlebte, oder den des großen Afrikaforschers Hanning Speke, der im 19. Jahrhundert die Quelle des Weißen Nils bei Jinja verortete und damit eine Jahrhunderte währende Diskussion beendete.
Der Referent Clemens Schmale führt in seinem Vortrag an diese genannten Orte, durch die großartigen und wichtigsten Nationalparks Ugandas (Murchison Falls, Queen Elizabeth, Lake Mburo, Kibale ...) und zu den letzten Berggorillas der Erde im Grenzgebiet zu Ruanda und dem Kongo.
Clemens Schmale besuchte mehr als 10 mal den afrikanischen Kontinent - von den Kapverden bis zur Libyschen Wüste und vom Atlasgebirge über Schweitzers Urwaldhospital in Lambarene bis zur Pazifikküste Mosambiks.

Dies ist ein Präsenzkurs:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist obligatorisch.
Wer VHS-Gebäude und -Kursräume betritt, muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Die zum Semesterstart geltenden Hygieneregeln und Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den aktuellen Hinweisen auf unserer Homepage.

Kursort

Bönen, Rathaus

Am Bahnhof 7
59199 Bönen


Termine

Datum
1. Termin am 28.09.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ort: Am Bahnhof 7, Rathaus, Ratssaal