Zum Hauptinhalt springen

"Ein Freund, ein guter Freund"

Musikalische Lesung zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2023

„Ein Freund, ein guter Freund“ sang schon Heinz Rühmann zu einer Zeit, als viele Menschen, Juden, aber auch Deutsche, bald nicht viel mehr übrig behielten als ihre Freundschaften. Was zeichnet Freundschaft aus? Wie entsteht sie? Was bedroht sie? Wie weit geht man dafür? Was bleibt von ihnen? Was bleibt von dir?

Am Beispiel ausgewählter jüdischer Biographien erinnert Hans-Jürgen Zacher am Freitag, den 27.01.2023 (19 Uhr), an Persönlichkeiten, die im Leben vieler Mitmenschen eine besondere Bedeutung hatten und haben, auch wenn man sie nie persönlich kennengelernt hat und über deren Schicksal uns wenig bekannt ist. Konkret geht es um den Schauspieler Kurt Gerron („Die drei von Tankstelle“, „Der blaue Engel“), die Autorin Else Ury („Nesthäkchen“) und die Comedian Harmonists („Mein kleiner grüner Kaktus“).

Nach der Pause wird es dann persönlicher: Zacher erzählt über die Schicksale seiner engen Freunde „Vern“ und „Feldheim“, und stellt sich und seinem Publikum die Frage, was bleibt eigentlich von einer Freundschaft, wenn ein Freund gegangen ist.

Erzählt im Kontext der realen Lebensbedingungen im Nationalsozialismus, vermittelt der ehemalige Lehrer Hans-Jürgen Zacher auf leichte, einfühlsame und lehrreiche Weise seinen Zuhörern den Wert von Freundschaft.

Das Band-Trio „Gute Fraynd“ wird die Lesung musikalisch begleiten und Lieder in jiddischer Sprache spielen.

Der Eintritt kostet 16,- € (wird noch festgelegt). Im Preis enthalten ist koscheres Fingerfood (exklusive Getränke). Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

Die obligatorische Anmeldung und Bezahlung des Eintritts erfolgt über das Online-Anmeldesystem der VHS. Weitere Informationen erhalten Sie über das Kulturbüro der Gemeinde Bönen (02383-933253) und die VHS in Bönen (02383-913513).

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kulturbüros der Gemeinde Bönen und der VHS Kamen-Bönen.

Foto: derjoachim / photocase.de