Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Was tun gegen den Vielfalt-Verlust in Natur und Umwelt?

Hochaktuell wird über das Sterben der Bienen - überhaupt der Insekten -, das Verschwinden der bunten Säume, Wiesen und Äcker und den vermeintlichen Ausgleich dazu durch Blühstreifen und Blumenwiesenansaaten berichtet und diskutiert.

Es ist nicht mehr zu leugnen: Die Vielfalt an Arten und Strukturen in unserer Natur und Umwelt ist geschwunden. Doch nicht nur die intensive Landwirtschaft trägt Schuld daran, sondern auch die einfallslose Siedlungsbegrünung vom "englischen Rasen" bis zur Schotterwüste. Was jeder Einzelne zum Gegensteuern beitragen kann, welche Bedeutung auch scheinbar kleine Maßnahmen haben können und welchen Beitrag man dadurch zum Klimaschutz leisten kann, erläutert Dr. Götz Loos in seinem Vortrag.
Am darauf folgenden Samstag, 25.09.2021, wird die Situation bei einer Exkursion in die Siedlungen rund um die VHS in Heeren angesehen. Dazu treffen wir uns um 14 Uhr am Eingang der VHS, Bergstr. 13 in Kamen-Heeren. Die Exkursion dauert ca. 2 Stunden.

Dies ist eine Veranstaltung in Präsenzform:
Die Teilnahme an dem Vortrag sowie an der Exkursion ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch obligatorisch.